Behandlungsablauf

Anamnese:

Die erste Behandlung dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Hier wird eine Anamnese durchgeführt, auf deren Basis ich einen Therapieplan für die künftige Behandlung erstelle.

Die Eingangsuntersuchung beinhaltet folgende Punkte:

- allgemeine Anamnese

- Adspektion

- Gangbildanalyse (evtl. mit Videodokumentation)

- Palpation

- Gelenkfunktionsprüfung

- Erstbehandlung

Ich behalte mir vor, Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt zu halten.

Bitte bringen Sie (falls vorhanden) Röntgenbilder und Tierarztberichte mit zur Erstuntersuchung.

Hilfreich für die Anamnse ist es, wenn Sie folgende Fragen beantworten können:

- Wie sieht der Kot des Hundes aus (Konsistenz, Farbe usw.)?

- Welches Futter bekommt der Hund? Gibt es Unverträglichkeiten/Allergien?

- Wie sieht der Tagesablauf aus?

- Hat sich der Hund in seinem Verhalten oder sonstwie verändert?

- Welche bekannten Vorerkrankungen hat der Hund (möglichst genau)?

- Seit wann zeigt der Hund die aktuelle Problematik?

Behandlung:

Eine Behandlung dauert ca. 45 Minuten und beinhaltet je nach Problematik des Hundes verschiedene Leistungen, wie z.B. manuelle Therapie, Magnetfeldtherapie, Akupunktur, manuelle Lymphdrainage usw. 

Nach der Behandlung:

Nach der Behandlung sollte der Hund 1-2 Tage geschont werden, um dem Körper die Möglichkeit zu geben, sich an die neue Situation (neue Gelenkstellung, neue Situation der Muskulatur usw.) zu gewöhnen. Das bedeutet, er sollte an den darauf folgenden Tagen keine großen körperlichen Leistungen erbringen müssen und auch möglichst nicht mit anderen Hunden spielen, da in dieser Zeit eine erhöhte Verletzungsgefahr besteht. 

© 2023 by Success Consulting. Proudly created with Wix.com.